Lübecker Märtyrer

Zwei Orte zum Gedenken an die Lübecker Märtyrer wurden 2013 und 2014 in Lübeck überaus würdig gestaltet und laden neuen Ausstellung zum Besuch und zur vertieften Auseinandersetzung ein:

Die Gedenkstätte in der Propsteikirche Herz Jesu, Parade 4 und die Gedenkstätte in der Lutherkirche, Moislinger Allee 96.

Die beiden Kirchen die Wirkungsstätten der katholischen Kapläne Hermann Lange, Eduard Müller, Johannes Prassek
und des evangelischen Pastors Karl Friedrich Stellbrink.
Die vier Geistlichen waren über alle konfessionellen Grenzen hinweg Freunde,die gegen das Naziregime Stellung bezogen haben. Sie wurden  im Sommer 1943 wegen „Wehrkraftzersetzung, Heimtücke, Feindbegünstigung und Abhören von Feindsendern“ vom nationalsozialistischen Volksgerichtshof zum Tode verurteilt und am 10. November 1943 im Hamburger Gefängnis am Holstenglacis mit dem Fallbeil hingerichtet.

Lübecker Märtyrer