Land und Nordkirche kooperieren

epd 2.12.2014

Kulturministerin Anke Spoorendonk (SSW) und Landesbischof Gerhard Ulrich haben am 1. Dezember eine mehrjährige Zusammenarbeit in der Kultur- und Gedenkstättenarbeit vereinbart. Die Nordkirche beteiligt sich mit 2,5 Millionen Euro über sechs Jahre an den Kulturprojekten des Landes. Ein herausragendes Projekt werde der „Historische Lernort Neulandhalle“ im Kreis Dithmarschen sein, kündigte der Landesbischof an. Die 1936 von den Nationalsozialisten errichtete Halle im ehemaligen „Adlof-Hitler-Koog“ soll zur Gedenkstätte umgebaut werden, um die NS-Propaganda und ihr Programm der „Volksgemeinschaft“ kritisch aufzuarbeiten.