Trägerschaft und Finanzierung

Das Projekt ProGedenkstätten hat die Aufgabe, mit Hilfe des Sozialmarketings und des systemischen Fundraisings die Weiterentwicklung der Gedenkstätten und Erinnerungsorte in Schlewsig-Holstein zu ermöglichen, zu stärken und zu begleiten. Es konnte am 28. Januar 2013 mit der Unterstützung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) in der Trägerschaft des Ev.-Luth. Kirchenkreises Nordfriesland starten und wurde bis zum 30. September 2015 durch das Zukunftsprogramm Wirtschaft des Landes Schleswig-Holstein aus Mitteln der Europäischen Union gefördert.

Die Förderung durch das Zukunftsprogramm Wirtschaft >Netzwerke zwischen Kultur und Wirtschaft< erlaubte den Start und die Pilotphase dieses innovatives Projektes. Die Arbeit von ProGedenkstätten ist auf Nachhaltigkeit angelegt. Sie wird nach dem Abschluss der Förderperiode mit Unterstützung der Landeskirche und des Kirchenkreises Nordfriesland sowie aus eigenen Kräften des Projektes weitergeführt.

 

zpw_jpg__blob=publicationFile

Logo_kkNF

Logo_Nordkirche_violett