Deutschland auf rechten Abwegen

Überfremdungsängste, Führerfantasien und eine Verharmlosung der NS-Zeit sind in den Köpfen vieler Menschen
Es fliegen Steine und Brandsätze auf Asylbewerberheime, Ausländer werden angepöbelt und beschimpft, im Internet macht sich Fremdenhass breit, selbst ernannte Patrioten marschieren durch die Straßen, Rechtspopulisten feiern Wahlerfolge. Seit dem Beginn der Flüchtlingskrise brodelt es in Deutschland. Wie rechtsextrem ist die Republik? Und was geht in den Köpfen der Menschen vor? Eine neue Studie liefert beunruhigende Antworten.

sh:z 16.6.2016

sht15.6.2016