Berichte

Neue Ausrichtung der Gedenkstätten Husum-Schwesing und Ladelund

Schwesing/Ladelund In Nordfrieslands KZ–Gedenkstätten Husum–Schwesing und Ladelund eröffnen in diesem Jahr jeweils neue Ausstellungen. Die Entwicklung in Husum-Schwesing wurde dank einer großzügigen Spende von 100.00 Euro in Gang gesetzt.

Der lange Weg zum Ausstellungsort: Die Neulandhalle und der DDR-Autor

sh:z 8. April 2017 Gestern unterzeichneten Landesbischof Gerhard Ulrich und Kulturministerin Anke Spoorendonk (SSW) eine Vereinbarung über die Nutzung der Neulandhalle in Dieksanderkoog (Dithmarschen). Das Gebäude wird künftig als historischer Lernort genutzt. Mit 1,5 Millionen Euro soll eine Ausstellung geschaffen werden, die die menschenverachtende Wirkung der NS-Propaganda und -Ideologie deutlich macht. Der Umgang mit der … weiter lesen

Ein neuer Blick in die Vergangenheit

sh:z 5. April 2017 Mahnmal mit modernem Vermittlungskonzept: KZ-Gedenkstätte Husum-Schwesing wird am 28. April eröffnet.

Auszeichnung für Friedenslicht® Tantau

Fundraising-Preis für das Rosenprojekt „Friedenslicht“

Eine Rose als Friedensbotschafterin Das Projekt „Eine Rose für die Erinnerungskultur“ wurde mit dem Sonderpreis für das erfolgreichste Fundraising–Konzept ausgezeichnet. Im Mai 2015 war eine eine extra gezüchtete Friedenslicht–Rose getauft worden. Seitdem wird vom Züchter für jede verkaufte Pflanze ein Euro für die Arbeit der schleswig–holsteinischen Gedenkstätten gespendet. Hinzu kommen Spenden aus den Lizenzen für den … weiter lesen

1 Cent pro Kilowatt

Cent-Aktion klein hinter’m Komma – groß in der Wirkung ! In Schleswig-Holstein wird ausreichend Strom aus erneuerbaren Energien produziert, um damit das ganze Land zu versorgen. Seit Mai 2016 arbeiten GreenTEC-Strom und Nordgröön Energie zusammen, um diesen Strom aus der Region direkt an die Verbraucher zu liefern. Jetzt kann jeder Haushalt in Schleswig-Holstein und Hamburg … weiter lesen

Gedenken 2.0

Wie kann jungen Menschen das Grauen des Nazi-Regimes nachhaltig vermittelt werden? Was hilft, um die Vergangenheit zu verstehen? Mit solchen Fragen beschäftigt sich aktuell das Team der Ladelunder KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte, denn nach 25 Jahren soll die Dauerausstellung komplett modernisiert werden. Leiter Raimo Alsen berichtet im Interview vom Planungsstand und von der Strategie, die hinter … weiter lesen

KZ-Gedenkstätte Husum-Schwesing

Für die KZ-Gedenkstätte Husum-Schwesing gewann ProGedenkstätten einen Großspender, der mit 100.000,00 Euro die Erarbeitung und Errichtung einer wissenschaftlichen Ausstellung auf dem historischen Gelände finanziert. Für die so angestoßene Maßnahme wurden von der Bürgerstiftung Schleswig-Holsteinische Gedenkstätten (BGSH), vom Kreis Nordfriesland und vom Land Schleswig-Holstein Mittel bereitgestellt, um neben der derzeit entstehenden Außenausstellung ein funktionales Gebäude (Besucherzentrum) … weiter lesen

Friedenslicht-Eine Rose für die Erinnerungskultur

Friedenslicht®-Eine Rose für die Erinnerungskultur Mit einer besonderen Kooperation zwischen ProGedenkstätten und dem Unternehmen Rosen Tantau werden 10 Jahre lang die Gedenkstätten und Erinnerungsorte in Schleswig-Holstein unterstützt. 1 Euro pro verkaufter Pflanze kommt ihrer friedenspädagogischen Arbeit zugute. Flyer deutsch  Flyer englisch Am 8. Mai 2015 wurde die Charity-Rosenneuheit zur Erinnerung an das Kriegsende vor 70 Jahren auf … weiter lesen

Wie aus dem Ende der Reichsregierung Dönitz ein Medienereignis wurde

Deutschland vor 70 Jahren. Der Zweite Weltkrieg ist verloren, die Gesamtkapitulation unterschrieben. Doch es gibt ein Nachspiel. Am 9. Mai 1945 meldet der einzige verbliebene Reichssender in Flensburg das „Schweigen der Waffen“ an allen Fronten. Aber noch bis zum 23. Mai bleibt die letzte Reichsregierung unter Hitler-Nachfolger Dönitz im Amt. Untergang und Neuanfang, Niederlage und … weiter lesen