Berichte

Gedenkstättentagung 2019

„Gedenkstättenlandschaften in Ost und West 30 Jahre nach der Grenzöffnung“ – erste gemeinsame Gedenkstättentagung von Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern  am 15./16. November 2019 in Schwerin Programm

Interreligiöser Dialog

Interreligöser Dialog zum Gedenktag am 27. Januar 2019 in der KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund Bericht im sh:z lesen

Schülerfahrten zu Erinnerungsorten

Medien-Information des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Montag, 11. Juni 2018 Presseinformation

Biographien des Grauens

Thomas Käpernick von der KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund-Gedenkstätte Kaltenkirchen hat die Lebensgeschichte von ehemaligen Häftlingen aufgeschrieben. Hamburger Abendblatt 8.6.2018 Grauen HA-No 8-6-18    

KZ-Gedenkstätten modernisiert

Ein aufregendes Jahr liegt hinter den Akteuren in der Gedenkstätten-Arbeit in Nordfriesland. Noch im März hatte der Historiker Klaus Bästlein in einem Vortrag in Husum aufgelistet, was in den vergangenen Jahr- zehnten seiner Ansicht nach in der Präsentation der beiden Außen- stellen des Konzentrationslagers Neuengamme in Ladelund und Schwesing alles schiefgelaufen sei. Im Kern beklagte er eine Konkurrenz beider … weiter lesen

Antisemitismus vorbeugen mit Demokratie-Erziehung

Prien: Schulen müssen Antisemitismus vorbeugen – mit Demokratie-Erziehung Hasstiraden gegen Juden, brennende israelische Fahnen: Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Prien sieht gefährliche Tendenzen. Die Schulen sollen mit Gedenkstätten-Besuchen und Demokratie-Erziehung stärker als bisher Antisemitismus gegensteuern. news4teachers.de 27.12.2017

Der Blick auf das menschliche Leid

Jan Philipp Reemtsma wurde 1996 Opfer einer Entführung: Der Sozialwissenschaftler (65) spricht über Gewalt und Rachegefühle. Der Blick auf das menschliche Leid Holsteinischer Courier 25.11.2017

Neugestaltung der KZ-Gedenkstätte Ladelund

hier Ein Vorzeigeprojekt der Gedenkstättenarbeit / MoinMoin 22.11.2017 Neueröffnung der Gedenkstätte / sh:z 20.11.2017 Zeitungsbericht sh:z 20.September 2017 Neugestaltung der Ausstellung „Das KZ im Dorf – Geschichte und Nachgeschichte des Außenlagers Ladelund“ und der historischen Orte sowie die Vernetzung des Außengeländes der KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund Die Gedenkstätte Ladelund ist ein mehrteiliger Gedenk- und Informationsort. … weiter lesen

Erinnerungskultur und historisch-politische Bildung stärken

Erinnerungskultur und historisch-politische Bildung stärken – Gedenkstätten an den Orten des NS-Terrors fordern größere Anstrengungen für Aufarbeitung und Vermittlung und ein Ende der Ungleichgewichte. Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft der KZ-Gedenkstätten in der Bundesrepublik Deutschland und des FORUM der Landesarbeitsgemeinschaften der Gedenkstätten, Erinnerungsorte und -initiativen in Deutschland 5. Mai 2017 Anlässlich des 72. Jahrestages der Befreiung von … weiter lesen

Rosentaufe „Eirene“

Die Charity-Rose „Friedenslicht“ erhielt für den internationalen Markt Synonym „Eirene“. Die feierliche Rosentaufe erfolgte am 2. Juni im Rahmen des 60-jährigen Jubiläums von „Eirene – internationaler christlicher Friedensdienst“ in Bornheim (NRW). Pressebericht6.6.17 Seit 1957 setzt sich „Eirene“ für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung ein. Zum Geburtstag gab es ein ganz besonderes Geschenk.